Details

Es ist eine Situation, die fast so schlimm ist wie der OpenSSL-Bug Heartbleed: Die neue Sicherheitslücke in der Infrastruktur des Sicherheitsdienstleisters Cloudflare, die deshalb bereits auch vielerorts, vor allem via Social Media, als #Cloudbleed bezeichnet wird. Cloudflare bietet Sicherheits-Dienstleistungen für Webseiten-Betreiber an. Doch im Programmcode befand sich selbst ein Fehler, der Websites zum offenen Buch machte. [Ein Artikel von futurezone.at]

Betroffene Webseiten können [hierüberprüft werden.

Unsere Agentur hat keinerlei Scripte oder Dienstleistungen von Cloudflare bezogen, wir entwickeln meist eigene und abgestimmte Module für unsere Kunden, welche auch nicht öffentlich zugänglich oder angeboten werden. Wir empfehlen generell sichere Passwörter im Internet zu verwenden und diese regelmäßig zu ändern!